Sony – Weitere Details des PSN-Vorfalls (4)

News

Sony meldete sich nach der Kritik von Spafford mit folgendes zu Wort.

Sony widerspricht natürlich die Worte von Dr. Gene Spafford. Der Kritik nach, soll aus speziellen Mailinglisten erfahren worden sein, dass die Apache Server nicht aktuell gepatcht wurden und auch keine Firewall vorhanden war. Außerdem soll Sony Hinweise, die auf diese Probleme in einem Forum hinwiesen, ignoriert haben.

Sonys Antwort war diese: „Das vorherige Netzwerk von Sony Network Entertainment International und Sony Online Entertainment verwendete Server, die vor Kurzem gepatcht und aktualisiert wurden und sich mehrere Sicherungsmaßnahmen, darunter Firewalls, zu Nutze machten.“

Dies konnte man zumindest teilweise auch an anderen Stellen Prüfen. Ein Beispiel findet sich Hier

Am Tag der Bekanntgabe forderte der US-Senator Richard Blumenthal eine Aufklärung von Sony an. Darum ging es um die Zeitspanne, die zwischen dem vermeidlichen Einbruch und der letztendlichen Bekanntgabe war. Eine offizielle Antwort von Kaz Hirai zeigt eine genaue Timeline der Geschehnisse.

Die detaillierten Geschehnisse können im nächsten Teil eingesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*