Red Dead Redemption: Actionspiel rettet aus den roten Zahlen

Das vergangene Geschäftsjahr bedeutete für Take Two ein satter Gewinn, dazu halfen vor allem die Spiele „Red Dead Redemption“ und „NBA 2K11“.

Wie ein Medienbericht nun bekannt gibt, soll Take Two im vergangenen Geschäftsjahr (1.November 2009 bis 31. Oktober 2010) wieder ein sattes Plus errungen haben. Mit einem Gewinn von über 50 Millionen US-Dollar schreibt das Unternehmen nun wieder schwarze Zahlen auf dem Konto. Besonders für Umsätze sorgten das Actionspiel „Red Dead Redemption“ und der Sportsimulator „NBA 2K11“,die besonders hohe Verkaufszahlen aufwiesen.

Da Electronic Arts das Spiel „NBA Elite 11“ still gelegt hatte, griffen NBA-Fans zum Spiel „NBA 2K11“ von Take Two, das war ein weiterer Vorteil für den Hersteller. Insgesamt 3 Millionen verkaufte Exemplare wies das Unternehmen auf und im kommenden Jahr sollen wieder einige Spielekracher im Handel erscheinen. So erscheinen die Spiele „L.A. Noire“, „Top Spin 4“, „Duke Nukem Forever“ und „Max Payne 3“ im kommendem Jahr in den Verkaufsregalen.

Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Leave a Reply