Kinect: Microsoft erhöht Umsatzziele

Schon morgen (10. November 2010) erscheint die Bewegungssteuerung für die XBox360. Microsoft glaubt, dass Kinect zum Weihnachtsgeschäft hoch im Kurs liegt.

Wie Microsoft-Manager Don Mattrick nun gegenüber der Finanznachrichtenagentur Bloomberg bekannt gibt, ist er der Meinung, dass Kinect bis zum Ende des Jahres 5 Millionen Mal an den Mann gebracht wird. Mit dieser Aussage wurde die ehemalige Prognose des Großkonzerns weitaus überboten, denn Microsoft war vorerst der Meinung, dass sie bis zum Ende des Jahres 3 Millionen Exemplare über die Ladentische bringen. Die hohe Zahl bezieht der Hersteller aus den vielen Vorbestellungen und dem Verbraucherinteresse.

Mit Kinect will Microsoft Gelegenheitsspieler dazu inspirieren, sich auch mal vor die Konsole zu wagen. Bereits Nintendo gewann mit seiner Bewegungssteuerung der Wii bereits viele Familien und sorgte mit ihren Spielen für Familien-Spaß. Und auch Sony versuchte im Markt mit zu mischen und veröffentlichte PlayStation Move. Aber wie ein Analyst von Bloomberg nun vorausschaut, soll Sonys Bewegungssteuerung zum Weihnachtsgeschäft nur drei Millionen Mal verkauft werden.

Mehr zu diesem Thema hier im Blog

Leave a Reply